Sie sind hier: Aktuelles
Samstag, 18. Januar 2020

26. 02. 2010

Bremer Abgeordnete der Grünen, CDU und FDP stimmen für Krieg in Afghanistan

Die Abgeordneten der Bundestagsfraktion der LINKEN gedenken der Opfer des Luftangriffs von Kundus

 

Bei der gestrigen Debatte im Bundestag über die Aufstockung der deutschen Kampftruppen in Afghanistan um weitere 850 Soldaten wurden die Abgeordneten der LINKEN von Bundestagspräsident Lammert von der Sitzung ausgeschlossen. Sie hatten Schilder mit den Namen von Opfern des Luftangriffs von Kundus, der von einem Offizier der Bundeswehr befohlen worden war, im Plenum hochgehalten und so der Opfer gedacht. In der namentlichen Abstimmung über die Aufstockung der Kampftruppen haben 429 Abgeordnete für den Kriegseinsatz und 111 dagegen gestimmt. 46 Abgeordnete enthielten sich. Von den Abgeordneten aus  Bremen haben nur Agnes Alpers (DIE LINKE) und der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Bremer Sozialdemokraten, Carsten Sieling  gegen den Krieg gestimmt.

 

Weitere Informationen und Fotos zur Aktion unter Pressemitteilungen

Liste über das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten im Bundestag