Sie sind hier: Berlin / Fraktion / Aktionen
Mittwoch, 28. Juni 2017

20. 06. 2012

Führung einer Gruppe von Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Agnes Alpers entsprach der Bitte einer Sonderführung im Deutschen Bundestag
Der 20. Juni 2012 war für eine Gruppe von fünf Erwachsenen und zwei BetreuerInnen ein besonderer Tag. Es war ihr großer Wunsch, während eines 8-tägigen Ausfluges von Wuppertal nach Berlin den Reichstag zu sehen. Der Besucherdienst schickte auf ihre Anfrage im Juni eine abschlägige Antwort, u.a. wegen der Terminkurzfristigkeit und weil Sorge bestand, keine entsprechende Führung mit geistig behinderten Erwachsenen, die auf dem sprachlichen Niveau von 12 Jährigen seien, durchführen zu können. Die Betreuerin der Gruppe, Veronika Röhder, gab nicht auf und bat nun direkt Agnes Alpers, ob sie helfen kann, ihren Wunsch zu ermöglichen.  Ja, und es klappte! Eine dreistündige Führung durch eine kompetenten Kollegen vom Besucherdienst des Bundestages sowie personeller Unterstützung durch das Abgeordnetenbüro war nun der absolute Höhepunkt ihres Berlinbesuches aus Wuppertal.

20. 01. 2011

Rund um die Rote Krawatte

Krawattenzwang, Krawattenkrieg, Krawatteneklat, Krawatttendiktatur ....
die Presse fand viele Bezeichnungen über den Streit um die Kleiderordnung für das Präsidium des Bundestages. Agnes Alpers hierzu "ohne Worte" sehen Sie hier


16. 09. 2010

"Letzte Hemden"

Aktion „Letztes Hemd“ vor dem Reichstagsgebäude: Um die soziale Schieflage des Sparpakets zu unterstreichen, wurden in einer Aktion von Campact in den letzten Monaten hunderte „letzter Hemden“ mit Forderungen und Botschaften an die Bundesregierung gesammelt.
Während der Haushaltsberatungen gaben Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Bewegungen, Gewerkschaften und Parteien symbolisch über 3.000 letzte Hemden.
Mitglieder der Fraktion
DIE.LINKE., darunter auch Agnes Alpers, beteiligten sich an der Protestaktion gegen das Spardiktat der Regierung, das vielen das letzte Hemd zu nehmen droht.