Sie sind hier: Bremen / Veranstaltungen
Montag, 27. März 2017
Agnes und Gregor in Bremen

Heinz Jarchow mal nicht im Wahlkampf


21. 06. 2013

Agnes Alpers zur Aktionswoche - Findorffer Themen: Wohnungspolitik

Auf dem Findorffer Wochenmarkt Verteilung von Informationsmaterial zum Thema Wohnen geben Müllgebühren und Erhöhung der Mieten ... hier

Findorffer Themen: Zur Wohnungspolitik. "Die Politik hat das Menschenrecht auf Wohnen dem freien Markt überlassen" Flyer

19. 06. 2013

Wenn die Kleinen in die Krippe gehen,

und das möglichst unter der Obhut von gut ausgebildeten ErzieherInnen oder Tagesmüttern, respektive –vätern, so denkt man: Kein Problem, schließlich, gibt es ab Sommer diesen Jahres einen Rechtsanspruch auf einen Platz für die Kleinen unter drei Jahren, da wird sich etwas finden lassen. Die Realität allerdings sieht oft anders aus. ...weiter

Grußwort v. Chr. Brämsmann
Die PodiumsteilnehmerInnen

06. 06. 2013

Qualität in der frühkindlichen Bildung sichern: von der Tagesmutter bis zur Krippe

Einladung zur Podiumsdiskussion am 18. Juni 2013

Bei der Veranstaltung diskutiert  Agnes Alpers mit Tagesmüttern/Tagesvätern sowie ExpertInnen aus dem Bereich der frühkindlichen Erziehung, der Erzieherausbildung und Hochschule, um mit ihnen gemeinsam die Wünsche und Qualitätsanforderungen in dem Arbeitsfeld zu diskutieren und neue Handlungsschritte zu initiieren.

Interessierte sind herzlich eingeladen.

Einladung      Anliegen und Zielsetzung der Veranstaltung


23. 05. 2013

Verein der Bundestagsfraktion unterstütz das Projekt "Cuba aqui"

Am 23. Mai, überreichte Agnes Alpers den InitiatorInnen des Projekts „Cuba aqui“ - Kubanische Kunst zu Gast in Bremen, Libuse Cerna und Tilman Rothermel den Scheck vom Fraktionsverein.

Mit dem Projekt „Cuba aqui“ wurde zum ersten Mal in Bremen die Kultur Ostkubas vorgestellt und durch verschiedene Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen begleitet.  Agnes Alpers eröffnete die Fotoausstellung von Waldo Regueiferos „Frauen in Santiago de Cuba“ und diskutierte mit der Kunsthistorikerin Maricel Napoles und interessierten Gästen über das Leben und den Alltag der Frauen auf Kuba.


08. 03. 2013

Rosen von der Abgeordneten

Am Internationalen Frauentag am 8. März goss es in Bremen mal wieder in Strömen, wie es sich in der Hansestadt an der Weser gehört. Das aber hielt Agnes  Alpers nicht davon ab, in ihrem Wohngebiet und am Nachmittag auf dem Marktplatz in der Innenstadt Rosen an Frauen zu verteilen, die in Supermärkten an der Kasse sitzen oder nach der Arbeit noch zum Einkaufen hetzen müssen.

Eine Rose kann kein Ausgleich dafür sein, dass Frauen im Erwerbsleben nach wie vor benachteiligt sind, aber wenigstens einmal im Jahr sollten wir uns daran erinnern, dass wir genau daran etwas ändern müssen. Seit Jahren verdienen Frauen im Durchschnitt über zwanzig Prozent weniger als Männer und ein Fünftel aller beschäftigten Frauen arbeitete im Jahr 2010 unterhalb der Niedriglohnschwelle und verdiente damit weniger als 10,36 Euro in der Stunde. Umso mehr müssen wir uns endlich für einen Mindestlohn einsetzen, von dem eine existenzsichernde Lebensführung möglich ist.

An dieser Stelle eine solidarische und herzliche Gratulation allen Frauen zum Internationalen Frauentag.


07. 03. 2013

Internationaler Frauentag 2013 - Fotoausstellung im Abgeordnetenbüro

Fotoausstellung zum Thema:

"Frauen in Kuba und Deutschland - Ein Austausch über das Leben in unterschiedlichen Kulturen" mit Werken von Waldo Regueiferos und Maricel Napoles mehr dazu


12. 02. 2013

"Red Hands" - Eine Schüleraktion gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten

Agnes Alpers unterstützte und beteiligte sich an der Aktion "Red Hands", einer bundesweiten Aktion gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten. Sie besuchte dazu auch die Veranstaltung einer zehnten Klasse der Gudewill-Schule in Thedinghausen. 


07. 02. 2013

Schaffermahlzeit in Bremen

Agnes Alpers unterstützt die Aktion:
"Schaffermahlzeit - immer noch Frauen" und ruft alle Frauen auf,
am 08. Februar ab 13:00 Uhr zum Marktplatz zu kommen.
Aufruf: Da muss frau dabei sein!   Fotoreihe hier:


29. 12. 2012

Jahresabschlusstreffen des Kreises Osterholz-Scharmbeck

Der Kreis Osterholz-Scharmbeck hatte mich am 29.12.2012 zum gemütlichen Jahresabschluss mit gemeinsamen Essen eingeladen. Nicht nur Arnold Neugebohrn hielt eine gute Rede – sieben Wochen vor der Landtagswahl, sondern auch GenossInnen aus dem Kreis brachten tolle Beiträge zur politischen Situation. Einer dieser Beiträge ist ein Gedicht von Eva Rentzow


21. 12. 2012

Weihnachtsbäume für alle

Die Bundesregierung hat die Hartz-IV-Regelsätze neu berechnet. Weihnachtsbäume, Christsterne und Glühwein gehören fortan nicht mehr zum Grundberdarf. Abgeordnete von DIE LINKE verteilten in drei niedersächsischen Städten am 21. Dezember 2012 Weihnachtsbäume, die von Spenden finanziert werden. Weiter zur Presseinformation

 

 

05. 12. 2012

4. Filmabend: Individualisierung - Das Geheimnis guter Schulen

Der Filmemacher Reinhard Kahl porträtiert seit etlichen Jahren diese gelingenden Schulen, die er „Treibhäuser der Zukunft“ nennt. In seinem neuen Film „Individualisierung – Das Geheimnis guter Schulen“ geht er der Frage nach, wie Schulen aussehen, die den Bedürfnissen der in ihnen lernenden und arbeitenden Menschen entsprechen.
Im Rahmen unseres Filmabends wollen wir Ausschnitte aus diesem mehr als 3-stündigen Filmmaterial sehen, die Schulen in Deutschland zeigen, die sich in diese Richtung auf den Weg gemacht haben. Im Anschluss diskutieren wir über die Möglichkeiten für Schulen im Land Bremen.
Dazu luden Agnes Alpers, MdB, und die AG Bildungspolitik herzlich ein:
am     Mittwoch, den 5.12.2012,
um 18.30 Uhr,
im     Abgeordnetenbüro Agnes Alpers, Doventorstr. 4

03. 12. 2012

DIE LINKE im Gespräcch "Durch gute Bildung für alle - gute Chancen im Beruf"

Arnold Neugebohrn, Direktkandidat Niedersachsen, und Agnes Alpers

am 3. Dezember 2012, 19 Uhr, in Steden-Hellingst,  Flyer

13. 11. 2012

Solidaritätserklärung zum europäischen Streik- und Aktionstag am 14. November 2012

Liebe TeilnehmerInnen des Bremer Aktionstages,
ich unterstütze unseren Aktionstag in Bremen und freue mich darüber, dass ein breites Aktionsbündnis diesen Tag organisiert hat. Ich kann heute ... weiter mit der Solidaritätserklärung von Agnes Alpers

14. 11. 2012

Besuch pflegebedürftiger Menschen in Bremen

Agnes Alpers informierte sich am 14. November 2012 über die Lage pflegebedürftiger Menschen mit Migrationshintergrund und besuchte mit Wolfgang Luz, Vorstand des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Landesverband Bremen, und Stefan Loch, Geschäftsführer der Bremer Heimstiftung-Service GmbH zwei Einrichtungen der Bremer Heimstiftung.  In einer Wohngruppe für jüdische Senioren ließ sie sich von einer Bewohnerin aus deren Alltag berichten und in Gröpelingen besuchte sie eine Wohngemeinschaft und ließ sich Wohnungen mit Serrviceangebot zeigen. Beides Teil eines Stiftungsdorfes, in dem verschiedene Wohnformen unter einem Dach angeboten werden und zudem ein hoher Kooperationsgrad mit Vereinen und Verbänden aus dem Stadtteil besteht.

14. 11. 2012

Findorffer Bundestagsabgeordnete liest in Findorffer Kindergarten zum Vorlesetag 2012

Presseinformation über den Vorlesetag am 14. November 2012 von Agnes Alpers ... hier


02. 11. 2012

für Bremen und Niedersachsens Nordwesten

Bundestagsfraktion DIE LINKE und der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft luden ein.

Hochschule bedeutet heute: Prekäre Arbeit für die Studierenden, mehr Geld für die Exzellenzprojekte, nicht aber für Alle.

Ergebnisse der Veranstaltung  hier

28. 09. 2012

Auch MigrantInnen werden alt - Gröpelingen

Agnes Alpers traf sich Ende September mit VertreterInnen der ZIS, dem Zentrum für Interkulturelle Studien. Das Treffen fand ... weiter

28. 09. 2012

Ein Besuch in Huchting - Agnes Alpers

Huchting gehört mit knapp 30.000 Einwohnern, einer Arbeitslosenquote von über 15 Prozent und einem Anteil von BewohnerInnen mit migrantischem Hintergrund von über 14 Prozent zu den sozialen Brennpunktgebieten Bremens.

Agnes Alpers traf sich Mitte September ... weiter

14. 08. 2012

Erinnerungsarbeit der Gedenkstätte Lager Sandbostel durch Spende

Ausmaße des Grauens verdeutlichen
Das ehemalige Kriegsgefangenen- und KZ-Auffanglager Sandbostel ... wird mit einer Spende vom Verein der Bundesfraktion DIE LINKE unterstützt. ... Mehr

Scheckübergabe durch Agnes Alpers mit dem Stiftungsvorsitzenden Detlef Cordes (l.) und Projektkoordinator Andreas Ehresmann (r.)
Standortprojekt ehemaliger Baracken macht sichtbar und verdeutlicht die Enge der Bebauung zu Kriegszeiten
TeilnehmerInnen des internationalen Jugendworkshops

24. 06. 2012

Besuch in Sandbostel

Wir alle vergessen und verdrängen gerne, aber Lager der Nazis gab es auch in der Nähe von Bremen. Um dem Vergessen entgegen zu wirken, initiierte Agnes Alpers am Sonntag, den 24. Juni 2012, für über 20 Interessierte eine Fahrt ... weiter

Im Bremer Antifaschist - der Zeitschrift der VVN/BdA Bremen - berichtete Raimund Gaebelein über den Besuch in der Gedenkstätte Sandbostel. Der Artikel ist hier


30. 05. 2012

Pressekonferenz der Bremer MdB Agnes Alpers und Herbert Behrens "Hohe Flugaufkommen"

Die Bremer Bundestagsabgeordneten Agnes Alpers und Herbert Behrens gaben eine PK zum hohen Flugaufkommen über der Hansestadt ... mehr ... Eine Auswertung ... weiter

07. 05. 2012

3. Filmabend im Abgeordnetenbüro

Montag, 7. Mai 2012, 18:00 Uhr im Wahlkreisbüro Bremen, Doventorstr. 4


Das Leben ist schön Spielfiim, 1997, von Roberto Benigni

Der
Film löste viele Diskussionen aus, weil er die Geschichte der
Shoah als Tragikomödie erzählte. Es geht um eine Familie, die in
ein Konzentrationslager deportiert wird...


15. 03. 2012

Agnes Alpers besucht das ehemalige Kriegsgefangenen- und KZ-Auffanglager Sandbostel

Ein beinahe vergessener Ort
Der erste Eindruck ist beeindruckend und bedrückend gleichermaßen. Das Areal des ehemaligen Kriegsgefangenlagers Sandbostel im Landkreis Rotenburg unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von anderen Gedenkstätten. Davon konnte sich  die Bundestagsabgeordnete Agnes Alpers, die selbst nur wenige Kilometer entfernt bei Bremervörde aufwuchs, bei ihrem Besuch selbst ein Bild machen.  ...weiter


Literaturhinweis: Werner Borgsen, Klaus Volland
Stalag X B Sandbostel:
Zur Geschichte eines Kriegsgefangenen- und KZ-Auffanglagers in Norddeutschland 1939-1945,
4. Auflage 2010, 308 S.(ISBN 3-926958-65-0)

Im Bremer Antifaschist - der Zeitschrift der VVN/BdA Bremen - berichtete Raimund Gaebelein über den Besuch in der Gedenkstätte Sandbostel. Der Artikel ist hier

Vorstand u. Mitarbeiter der Gedenkstätte
Ein Teil des Lagers heute
Starker Zerfall allen Ortes
Dokumentationsraum
Das Buch: Stalag X B

13. 03. 2012

2. Filmabend im Abgeordnetenbüro

Dienstag, 13. März 2012, 18:00 Uhr im Wahlkreisbüro Bremen, Doventorstr. 4

1. Film: Essen im Eimer - die große Lebensmittelverschwendung

Ein Film von Valentin Thurn (WDR, 2008, 30 Minuten)
Der Film, der in der Langfassung als „Taste the Waste“ im Kino gezeigt wurde und Diskussionen um das Mindesthaltbarkeitsdatum auslöste, geht auf die Suche nach den Ursachen - in Supermärkten, Bäckereien, Großmärkten.

2. Film:  Gefundenes Fressen - Leben vom Abfall
Ein Film von Britta Dombrowe und Valentin Thurn (WDR, 2008, 30 Minuten)


04. 03. 2012

Politik und Plätzchen

Politisches Café der Frauen-AG DIE LINKE mit Claudia Bernhard (MdBB, Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses der Bremischen Bürgerschaft) und Agnes Alpers (MdB, Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung, Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag)
Sonntag 4. März 15:30 Uhr
, Ort: LINKSTREFF, Friesenstr. 6
Weitere Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag am 8. März hier:
http://www.frauen.bremen.de/sixcms/media.php/13/ZGF_08Maerz2012_BS_Internet_aenderungen.pd


03. 02. 2012

Thema Chile: Jugend in Bewegung!

19:00 Uhr, Veranstaltung im "Tivoli-Saal" Gewerkschaftshaus Bremen
Jugend in Bewegung! Neuer Aufbrauch in Chile?


01. 02. 2012

1. Filmabend

Unser erster Filmabend fand zum Thema Chile statt:
Salvador Allende von Patricio Guzmán, aus dem Jahre 2004.
(siehe Einladungsschreiben)
Anwesend war auch Ulli Simon, der 1973 mit seiner Familie aus Chile fliehen musste. Er schilderte seine persönlichen Erlebnisse in Verbindung mit den politischen Ereignissen.
In seinem Buch
Septembertage - Erinnerungen an Chile 1973 - sind sie eindrucksvoll beschrieben und auf CD musikalisch dokumentiert.


23. 01. 2012

Eine "Schatzkiste" für die Kita Pastorenweg in Gröpelingen

Am Montag, 23. Januar startet die Kita Pastorenweg in Gröpelingen mit dem Projekt  "Entdecken und Erzählen". In diesem Kontext wird Agnes Alpers um 15:00 Uhr eine mit Kinder- und Hörbüchern gefüllte "Schatzkiste" überreichen.
Pressemitteilung


23. 01. 2012

Klar zum Entern - Die Schatzkistenübergabe

Bundestagsabgeordnete Agnes Alpers (DIE LINKE) bringt Projekt der Universität Bremen in die Kindertagesstätte Pastorenweg
Bremen (eb).
Es geht in erster Linie um die Kinder – entsprechend knapp fallen die Reden aus anlässlich der Übergabe einer wahren Schatzkiste in der Kindertagesstätte Pastorenweg in Bremen-Gröpelingen. Die Schätze, die sich in der antiken Barocktruhe finden, sind dabei modern und zukunftsfördernd. Kinder- und Hörbücher sowie Lernspiele, die im Kindergarten, aber auch Zuhause genutzt werden können sind darin – und sie werden natürlich sofort ausprobiert. Weiter


Bundesweiter Vorlesetag 18. November

Die Kita Pastorenweg im Bremer Stadtteil Gröpelingen hat einen hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund. Zusammen mit einer türkischsprachigen Mutter las Frau Alpers  aus dem Kinderbuch „Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee“ von Marcus Pfister vor.
Pressemitteilung

Eine muntere und fröhliche Zuhörerschar
Die Lektüre des Tages: "Der Regenbogenfisch"
Spannung pur bei den Kindern

01. 11. 2011

Agnes Alpers vor Ort im Frühförderzentrum

Am 1. November informierte sich Agnes Alpers im Frühförderzentrum der Bremischen Ev. Kirche
über das dortige Förder- und Beratungsangebot. Empfangen und informiert wurde sie dort von dem Leiter des Frühförderzentrums Wilhelm Haase-Bruns und der Koordinatorin Frau Viola Blaume.

Agnes Alpers zur Frühförderung von behinderten Kindern im Bundesland Bremen:
Wer die Weichen falsch stellt, muss lange Umwege fahren
... mehrfileadmin/_temp_/2011-11-01_FFZ.pdf

v.l.: A. Alpers. W. Haase-Bruns, V. Blaume
Tatkräftig und dynamisch der Leiter W. Haase-Bruns

23. 09. 2011

Agnes Alpers zu Gast im "Schweizer Viertel-Tenever"

Die Interessengemeinschaft Schweizer Viertel lädt für morgen, 23. September, um16 Uhr wieder zu einem Bürgergespräch „Mitten im Quartier“ ein. Von 16 bis 18 Uhr wird Agnes Alpers, Bundestagsabgeordnetefür die Linke, im Eiscafé Pin iin der Walliser Straße 15 zu Gast sein.


21. 09. 2011

„Es reicht nicht nur, die Stufen zu entfernen".

Bericht zum  Aktionstag      Fotostrecke     Pressebericht

19. 09. 2011

Aktionstag: „Stolpersteine im Alltag“, Kultur erleben – Bremen barrierefrei machen

Gemeinsam miteinander leben und Kultur erleben. Dies ist manchmal gar nicht so einfach, da es in unserer Stadt viele Stolpersteine / Barrieren gibt. Den Stolperstein „es gemeinsam nicht zu tun“ wollen wir beiseite schaffen:

Aus diesem Grunde habe ich für den Nachmittag des 19. September, Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen eingeladen, um gemeinsam das Geschichtenhaus im Schnoor zu besuchen und danach im Cafè bei Kaffee und Kuchen gemeinsam über Stolpersteine/Barrieren im Alltag zu sprechen.

Um 18:30 möchten wir dann mit den Betroffenen und Fachleuten über die Stolpersteine/Barrieren von Menschen mit Beeinträchtigungen diskutieren, um konkrete Ideen zu entwickeln, wie sie aus dem Weg geschafft werden können.


12. 09. 2011

BPA-Fahrt nach Berlin

Auf Einladung von Agnes Alpers besuchen Teilnehmer der Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen vom 12. 09 - 14. 09. 2011 unsere Bundestagsabgeordnete in Berlin. Die Besichtigung des Reichstags und die anschliessende Diskussionsveranstaltung mit unserer Bundestagsabgeordneten sind Bestandteil eines sehr interessanten Besucherprogramms.


06. 09. 2011

Ömer Zülfü Livaneli

Am Samstag, 02.09.2011 besuchte Agnes Alpers der Konzert von Ömer Zülfü Livaneli in der Stephanigemeinde in Bremen.

Unsere Auszubildende Jennifer Rüprich hat Informationen zu Ömer Zülfü Livaneli zusammengefasst.
mehr


01. 06. 2011

Scheckübergabe für das Jugendhaus in Hemelingen

Am Mittwoch den 01. Juni überreichte Agnes Alpers dem Jugenhaus in Hemelingen einen symbolischen Scheck in Höhe von 300 Euro. Mit dieser Summe wurde die Neuanschaffung eines Kickertisches ermöglicht. Ein Wunsch, den die jungen Besucherinnen und Besucher des Jugendhauses gegenüber der Bundestagsabgeordneten bereits bei ihren vorherigen Besuchen geäußert hatten. Nun war es tatsächlich soweit und die Politikerin hatte ihr Versprechen sich darum zu kümmern, eingelöst. Die zahlreich erschienenen Jungen und Mädchen bereiteten der Abgeordneten schon an der Haustür mit einen herzlichen Empfang und bedankten sich zudem mit einem wunderschönen Blumenstrauß. Fotostrecke


Wahlkampf in Bremen

21. Mai: Eindrücke vom Wahlkampf vor dem Findorffer Wochenmarkt

Auch wenn bis zum Schluss um jede potentielle Wählerstimme geworben wurde, unter den vor dem Findorffmarkt anwesenden Parteien gab es zum Abschluss dieses Wahlkampfes wenig Berührungsängste. Durch den wöchentlichen Turnus aneinander gewöhnt, entwickelte die Vertreter der Parteien einen respektvollen und freundlichen Umgang miteinander. Nicht zuletzt trug auch das herrliche Sommerwetter zu der guten Stimmung vor Ort bei.
Vielleicht können Parteien in Zukunft mal häufiger Miteinander anstatt Gegeneinander um das Wohl ihres Bezirkes besorgt sein. In Findorff war dieser gemeinsamme Konsens für einen Moment spürbar. Fotoreihe vom Findorffer Wochenmarkt

20. Mai: Wahlkampf in Bremerhaven: Stadtrundfahrt mit Gregor Gysi

Hafenbesichtigung, Presse-Rundfahrt mit dem Hafenbus
Lloydwerft Bremerhaven, Werkbesichtigung und Gespräch mit Arbeitern
13:00 „Letzte Kneipe vor New York“, Besuch und Gespräch mit Werftarbeitern
14:00 (Rede Gregor Gysi ab 15 Uhr) Wahlveranstaltung mit Live-Musik Theodor-Heuss-Platz

19. Mai: Auf Wahlkampftour mit Gregor Gysi

Agnes Alpers unternimmt mit Gregor Gysi eine politische Stadtrundfahrt durch Bremen: 11:00 Arbeitslosenzentrum Tenever, Wormser Straße 9   Fotostrecke Tenever:
13:30 Bremer Bootsbau Vegesack, Schulkenstraße 2a, Gespräch mit Leitung und Mitarbeitern
15:00 Solidarische Hilfe, Georg-Gleistein-Str.13, Bremen-Nord, Gespräch mit Sozialinitiative

19. Mai: Beginn der heutigen Wahlkampftour auf dem Findorff-Markt

Agnes Alpers ist ab 8:00 Uhr mit Michael Keller, Bürgerschaftskandidat aus dem Blockland, sowie Christian Gloede, Katharina Krieger und Dirk Lehrke-Alpers, den Kandidaten für den Beirat Findorff, auf dem Wochenmarkt. Mehr dazu:

19. Mai: Marktplatz der Schulpolitik

Vertreter aller in der Bürgerschaft vertretenen Parteien traffen sich am 19. Mai von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Kalkstraße 6, um sich den Fragen bildungsinteressierter Bürgerinnen und und Bürger zur Bremer Schulpolitik zu stellen. Die Einladung zum "Marktplatz der Schulpolitik" ging vom Zentralelternbeirat (ZEB) aus. Agnes Alpers informierte die Besucher über die Position unserer Partei.
Fotos:

6. Mai: Wahlkundgebung in Bremen mit Gesine Lötzsch und Gregor Gysi

Bei strahlendem Sonnenschein startet DIE LINKE in Bremen ihre erste Großkungebung
mit prominenter Unterstützung aus der Bundestagsfraktion.

Fotostrecke


05. 05. 2011

Die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention - dringlicher denn je...

Der 5. Mai ist der europäische Tag der Menschen mit Behinderungen. Aus diesem Anlass fand der 19. Bremer Protesttag gegen die Diskriminierung behinderter Menschen statt. mehr


04. 05. 2011

Agnes Alpers lädt ein: Qualität für alle! Schule der Zukunf?

Podiumsdiskussion
Der erfolgreiche Schulabschluss ist eine wichtige Grundlage für einen guten Start in den Beruf und damit in ein selbständiges Leben. Doch man darf die Frage stellen, ob die heutige Schule noch in der Lage ist, den Kindern und Jugendlichen die Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die sie außerhalb der Schule brauchen.
Welche Anforderungen müssen wir an eine gute Schule stellen und welche Bedingungen brauchen die Schulen, um ihnen gerecht zu werden? Über diese Fragen diskutierte Agnes Alpers am 04. Mai mit den eingeladenen Experten.
Bericht    Fotos


27. 04. 2011

Gute Arbeit, Gute Löhne, Gute Rente

Veranstaltung mit Matthias W. Birkwald, Rentenpolitischer Sprecher der
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Beginn: 19:00 Uhr. Ort: Konferenzraum Abgeordnetenbüro Agnes Alpers, Doventorstraße 4, 28195 Bremen