Sie sind hier: Medien / Pressemitteilungen  / 2009-2010
Mittwoch, 28. Juni 2017

26. 10. 2010

Schlechter Start für den neuen Ausbildungspakt

"Ohne verbindliche Ziele ist der Ausbildungspakt das Papier nicht wert, auf dem er steht. Die Arbeitgeber sind nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen und verbindliche Zusagen ...
mehr


18. 10. 2010

Im Ausland erworbene Abschlüsse schnell und nicht selektiv anerkennen

"Die Bundesregierung hat jahrelang keinen Finger gerührt, während Millionen von Migranten auf die Anerkennung ihrer Abschlüsse warteten, und will jetzt nur etwas für diejenigen tun, die aktuell ...
mehr


01. 09. 2010

Gravierende Mängel in der Berufsausbildung

"Der Ausbildungsreport ist als Hilfeschrei vieler Auszubildender zu verstehen und weist auf gravierende Mängel in der Berufsausbildung hin", erklärt Agnes Alpers, Sprecherin für Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE, ...
mehr

fileadmin/user_upload/2010-09-01_PM1093_ausbildungsrep_aa.pdf

31. 08. 2010

Stabile Misere auf dem Ausbildungsmarkt

"Wer heute einen stabilen Ausbildungsmarkt bejubelt, bejubelt vor allem eine stabile Misere", kommentiert Agnes Alpers, Sprecherin für Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE, die heute von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Zahlen zum Ausbildungsmarkt.
mehr


24. 08. 2010

Fachkräftemangel ist hausgemacht

"Der von Bundesregierung und Wirtschaft beklagte Fachkräftemangel ist hausgemacht. Jahrelang haben sich die Unternehmen aus der Verantwortung für die Ausbildung junger Menschen zurückgezogen. Nur noch ... "

mehr


05. 08. 2010

Immer noch zu wenig Ausbildungsplätze

"Wer offene Lehrstellen allein mit den Schulabgängerzahlen vergleicht, betreibt Schönfärberei", kommentiert Agnes Alpers Berichte über 15.000 unbesetzter  Ausbildungsplätze im Handwerk. Die Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE weiter:
mehr

 

15. 07. 2010

Ausbildungsbedingungen in Hotels und Gastronomie: Note ungenügend

Die Gewerkschaft Nahrung – Genuss – Gaststätten, Region Bremen-Weser-Elbe hat heute die Ergebnisse einer Umfrage unter Auszubildenden aus Hotels und Gastronomie bekannt gegeben. Aus den Ergebnissen:
mehr


17. 06. 2010

Jugend und Parlament 2010 – Drei Bremerinnen waren dabei
Agnes Alpers mit Schülerinnen aus Bremen vor dem Reichstag

Das große Planspiel „Jugend und Parlament“ gibt jungen Menschen jedes Jahr die Möglichkeit, Politik einmal selbst in die Hand zu nehmen. Dabei kommen 300 Jugendliche aus dem Bundesgebiet nach Berlin, um vier Tage lang hautnah einen Einblick in die Arbeit des Deutschen Bundestages zu bekommen.
mehr


09. 04. 2010

Wer heute ein paar Schuhe kauft, kann ab morgen wieder besser laufen

Die Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hebt bei den Ergebnissen seiner aktuellen Umfrage  hervor, dass die Ausbildungsplatzbewerber unzureichende schulische Qualifikationen und persönliche Kompetenzen ausweisen. Mehr als die Hälfte der Betriebe organisiert Nachhilfe, 31% der Betriebe nehmen ausbildungsbegleitende Hilfen der Arbeitsagenturen in Anspruch.

[mehr ...]


23. 03. 2010

Inaktiv für Ausbildung

"Schöne Sonntagsreden und Absichtserklärungen helfen den Jugendlichen nicht, einen betrieblichen Ausbildungsplatz zu finden" sagt Agnes Alpers, Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE anlässlich des Treffens der Initiative "Aktiv für Ausbildung".

[mehr}


03. 03. 2010

Alarmierende Zahlen im Berufsbildungsbericht

"Der Berufsbildungsbericht 2010 ist eine erneute bildungspolitische Bankrotterklärung der Bundesregierung. Ein großer Teil der Jugendlichen wird schon in der Schule ausgegrenzt und hat danach kaum eine Chance, einen Ausbildungsplatz zu finden."
mehr

fileadmin/_temp_/2010-03-03_pm-_berufsbildungsbericht_aa.pdf


26. 02. 2010

Die Bremer Abgeordneten der Grünen, SPD, CDU und FDP stimmen für den Krieg

Bei der heutigen Debatte im Bundestag über die Aufstockung der deutschen Kampftruppen in Afghanistan um weitere 850 Soldaten wurden die Abgeordneten der LINKEN vom Bundestagspräsidenten von der Sitzung ausgeschlossen.
mehr


10. 02. 2010

Ausbildungspakt erneut gescheitert

"Den Ausbildungspakt weiter als Erfolg zu verkaufen, ist Betrug an den Jugendlichen", so Agnes Alpers anlässlich der Pakt-Bilanz des Ausbildungsjahres 2009.
mehr


10. 02. 2010

Mehr Geld für Hartz IV Empfänger – hoffentlich!!

„Ich begrüße ausdrücklich die Entscheidung des Verfassungsgerichtes“, sagt Agnes Alpers, die bremische Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Fraktion „DIE LINKE.“, „allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Richter klar formuliert hätten, dass die Regelsätze zu niedrig sind.

[mehr…]


05. 02. 2010

Neujahrsempfang der bremischen Bundestagsabgeordneten Agnes Alpers (DIE LINKE)

Am Freitag, 05.02.2010, begrüßte die bremische Bundestagsabgeordnete Agnes  Alpers (DIE LINKE) ca. 80 Bremerinnen und Bremer aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft. [mehr ...]


02. 02. 2010

Aus Schlecker mache Schlecker XL, aus Tarif mache Leiharbeit: Stoppt die Schlecker Politik

Erpressung, Entlassung, für die gleiche Arbeit die Hälfte bezahlen, Urlaubsgeld streichen, verlängerte Arbeitszeiten einführen, also einfach Tarifverträge außer Kraft setzen - diese Prozesse müssen wieder umgekehrt werden. Die bremische Bundestagsabgeordnete Agnes Alpers (DIE LINKE.)solidarisiert sich mit dem breiten Bündnis aus Beschäftigten, verdi und Mayday.
[mehr ..]


26. 01. 2010

Eine Schule für alle

„Schule darf nicht nach sozialen  Hintergrund selektieren“ ,erklärt die bremische Bundestagsabgeordnete und  Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Agnes Alpers.

[mehr ...]


08. 01. 2010

Volle Kasse durch Belegschaftsabbau

Zu den Plänen des Inbev-Konzerns, deutschlandweit 386 Stellen, davon 262 in Bremen zu streichen, erklärt die bremische Bundestagsabgeordnete Agnes Alpers (Fraktion „DIE LINKE.“):
„Derartige Maßnahmen verwundern schon, wenn man bedenkt, dass wir hier über ein Unternehmen sprechen, das in 2009 Gewinne in 2stelliger Millionenhöhe erwirtschaftete und an der Börse einen Verdopplung des Kurses in den letzten 12 Monaten erleben durfte“, sagt Alpers.

[mehr ...]


17. 12. 2009

Bildungsgipfel ohne Bildung

Agnes Alpers, Nicole Gohlke

"Wer sich vom Bildungsgipfel konkrete Fortschritte in der Bildungspolitik erhofft hatte, wurde bitter enttäuscht", sagt die aus- und weiterbildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Agnes Alpers. mehr


12. 09. 2009

Mehr Arbeit für weniger Geld - Schlecker XL

„Lohndumping von SCHLECKER XXL ist menschenverachtend und belastet Steuerzahler“, erklärt die Bremische Bundestagsabgeordnete Agnes Alpers, „daher solidarisiere ich mich mit den SCHLECKER-Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft ver.di.“
mehr